Streitschlichter

„Wir schauen hin und handeln – Wir dulden keine Gewalt an unserer Schule“

Im Rahmen dieses Grundsatzes werden auf unterschiedlichen Ebenen Bausteine der Gewaltprävention an der Johannes-Gutenberg-Schule durchgeführt.

Einer dieser Bausteine ist die Ausbildung zu Streitschlichtern in Klasse 7. Diese Ausbildung und den Einsatz der Streitschlichter gibt es nun schon im dritten Jahr.

Das Projekt wird vom Rotary-Club „Brücke“ finanziert und in enger Zusammenarbeit mit dem Förderband e.V. Mannheim durchgeführt. Die Ausbildung erfolgt an vier Tagen, an denen die Basiskompetenzen trainiert werden.

Im Schuljahr 2013/14 arbeiten neun Mädchen und sechs Jungen aus den Klassen 7 bis 9 als Streitschlichter an unserer Schule.

Vor den großen Pausen gehen immer zwei Schülerinnen oder Schüler ins Sekretariat und holen sich die Streitschlichter-Jacke oder ein Streitschlichter-Band ab. Die anderen Schülerinnen und Schüler erkennen daran sofort, wer heute zuständig ist, falls es zu Streitereien oder anderen Problemen kommt. Sobald die Streitschlichter sehen, dass jemand in Schwierigkeiten sein könnte, gehen sie hin und bieten ihre Hilfe an. Falls Hilfe gebraucht wird, gehen die Beteiligten mit den Streitschlichtern ins Streitschlichter-Zimmer und klären dort den Fall.

Anhand der Streitschlichter-Uhr haben die Schülerinnen und Schüler gelernt, wie man ein Problem thematisiert und eine Lösung gemeinsam erarbeitet.

Einmal in der Woche trifft sich die Streitschlichter-Gruppe, spricht über Probleme und Erfahrungen und erstellt den „Dienstplan“ für die kommende Woche.

Für diese gute Arbeit winkt dann manchmal auch eine Belohnung- z.B. zusammen Schlittschuh laufen oder Pizza essen.

Gruppenbild

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.