500 Euro für Kanutour mit der Johannes-Gutenberg-Schule

Im Rahmen ihres gesellschaftlichen Engagements spendet die Sparda-Bank Baden-Württemberg 500 Euro an das Evangelische Kinder- und Jugendwerk Mannheim. Mit dem Geld wird eine erlebnispädagogische Klassenfahrt finanziert, die gemeinsam mit der Johannes-Gutenberg-Schule durchgeführt wird. Simone Granic, Leiterin der sparda-Filiale in Mannheim, war zur Spendenübergabe vor Ort.

Die Johannes-Gutenberg Schule Mannheim und das Evangelisches Kinder- und Jugendwerk Mannheim führen auch in 2018 wieder erlebnispädagogische Klassenfahrten durch – dieses Jahr auf einem Kanu. Die erste Kanutour findet vom 1 1. bis 15. Juni 2018 auf der Saar statt, die zweite startet vom 2. bis 6. Juli auf der Lahn.
,,Dass die Sparda-Bank Baden-Württemberg uns beim Durchführen dieser Aktion unterstützt, freut uns sehr“, bedankt sich Ekkehard Dreizler, Jugendreferent beim Evangelischen Kinder- und Jugendwerk Mannheim, bei der Sparda-Bank Baden-Württemberg. ,,An jeweils vier Tagen werden wir uns auf den Flüssen in Kanus fortbewegen. Das fördert die Zusammenarbeit innerhalb des Teams im Boot. Die Schülerinnen und Schüler lernen außerdem viel über die Flora und Fauna und kommen für wenige Tage aus ihren, zum Teil sehr prekären Verhältnissen im Mannheimer Norden heraus.“, so Dreizler weiter. Auch Simone Granic, Leiterin der Sparda-Filiale in Mannheim, zeigt sich erfreut über das Projektergebnis. ,,Mit unserer Spende wollten wir Menschen bei uns in der Heimat unterstützen, ganz nach dem genossenschaftlichen Grundgedanken des Helfens. lch denke, das Geld ist sehr gut investiert“.

Von insgesamt 5,1 Millionen Euro Spendensumme, stehen den Sparda-Filialen 200.000 Euro für Spenden an gemeinnützige Einrichtungen zur Verfügung. Die Mittel stammen aus dem Gewinnsparverein der größten baden-württembergischen und bundesweit mitgliederstärksten Genossenschaftsbank. Gefüllt wird der Spendentopf durch die Loskäufe beim Sparda-Gewinnsparen. Ein Sparlos kostet sechs Euro, vier Euro fünfzig werden davon angespart und ein Euro fünfzig wandern in das Spielkapital. Davon gehen 25 Prozent als Spenden an mildtätige Zwecke, die restlichen 75 Prozent fließen in den Gewinnplan.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.